LAUREUS WORLD SPORTS AWARDS BERLIN 2016

facebook page twitter page instagram page youtube page

2000

Nelson Mandela, der spätere Schirmherr von Laureus, fasst in seiner Rede die treibende Kraft hinter der Laureus-Bewegung in Worte. Er sagt: „Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern. Er hat die Kraft, zu inspirieren. Er hat die Kraft, Menschen zu vereinen, wie es sonst nur Weniges kann. Der Sport spricht Kinder und Jugendliche in einer Sprache an, die sie verstehen. Er kann Hoffnung erwecken, wo zuvor nichts als Verzweiflung war.“

f2000.jpg
a2000.jpg

2001

Die Mathare Youth Sports Association wird als erstes Projekt von Laureus unterstützt.

Cathy Freeman, die später in die Laureus World Sports Academy aufgenommen wird, wird mit dem Laureus World Sportswoman of the Year Award ausgezeichnet.

f2001.jpg
a2001.jpg

2002

Laureus-Academy-Mitglieder Boris Becker und Edwin Moses besuchen das Midnight Basketball Project im US-Bundesstaat Virginia.

Sean Connery zollt Academy-Mitglied Peter Blake Tribut, der Ende 2001 von Piraten ermordet wurde, als er auf einer Expedition im Amazonas die Veränderungen an der Umwelt untersuchte. Connery trägt John Masefields Gedicht „Sea Fever“ zu Ehren von Blake vor.

f2002.jpg
a2002.jpg

2003

Angeführt von Edwin Moses unternimmt eine Gruppe von zehn Academy-Mitgliedern – unter ihnen Nadia Comăneci (Bild) – einen wegweisenden Chinabesuch. Die Sportlegenden besuchen unter anderem die Sonderschule von Lujiazui, wo mehr als 100 Kinder mit einer traditionellen chinesischen Begrüßung auf sie warten.

Die Stars des America’s Cup nehmen im Vorfeld der Preisverleihung in Monaco an einer Sonderregatta im Namen von Laureus teil.

f2003.jpg
a2003.jpg

2004

Laureus-Academy-Mitglieder Sean Fitzpatrick und Tony Hawk reisen nach Sierra Leone und statten dem Projekt „Right To Play SportWorks“, das im September 2002 mit finanzieller Unterstützung der Laureus Sport for Good Foundation ins Leben gerufen wurde, einen Besuch ab.

Gary Player findet einen kreativen Weg, um Michelle Wie, die ihn um einen Kopf überragt, den Laureus World Newcomer of the Year Award zu überreichen.

f2004.jpg
a2004.jpg

2005

Monica Seles wird Mitglied der Laureus Academy und tritt sofort für die Laureus Sport for Good Foundation in Aktion – sie besucht das Projekt „Fight Back“ in Crotona im südlichen Teil der Bronx (New York).

Roger Federer nimmt im portugiesischen Estoril den ersten seiner vier Laureus World Sportsman of the Year Awards in Empfang.

f2005.jpg
a2005.jpg

2006

Marcel Desailly und Michael Johnson besuchen die Mathare Youth Sports Association, ein von der Laureus Sport for Good Foundation unterstütztes Projekt in Mathare, Kenia, das den Fußball als Mittel für soziale Veränderungen einsetzt. Auf derselben Reise durch Ostafrika steht auch ein Besuch in Kampala auf dem Programm, da das hiesige Projekt „Community Based AIDS Programme“ seit fünf Jahren von Laureus unterstützt wird. An der Spitze dieses feierlichen Besuchs steht der fünffache Olympiasieger Johnson.

Bei der Preisverleihungsgala in Barcelona fährt Valentino Rossi ganz stilecht mit seinem Motorrad auf der Bühne ein, um den Laureus Spirit of Sport Award in Empfang zu nehmen.

f2006.jpg
a2006.jpg

2007

Marvelous Marvin Hagler und Daley Thompson besuchen das bahnbrechende Laureus-Projekt „Courir Pour La Vie“ in der Nähe von Casablanca.

König Juan Carlos von Spanien nimmt im Vorfeld der Preisverleihung in Barcelona an einem von Mercedes-Benz organisierten Rennen teil.

f2007.jpg
a2007.jpg

2008

Marcel Desailly, Mitglied der Laureus World Sports Academy, wird bei seiner Rückkehr in sein Geburtsland Ghana von Hunderten begeisterten Kindern und Jugendlichen begrüßt, als er das von Laureus unterstützte Projekt „Sport and Skills“ von OrphanAid Africa besucht.

Bei der Verleihung der Laureus World Sports Awards im russischen Sankt Petersburg lässt sich das Publikum von einer Balletdarbietung, die von Live-Orchestermusik begleitet wird, verzaubern.

f2008.jpg
a2008.jpg

2009

Academy-Mitglieder Cathy Freeman, Robby Naish, Daley Thompson und Steve Waugh besuchen das Surfprojekt „Indigenous Sports Program“ in Jan Juc nahe Geelong im australischen Bundesstaat Victoria.

Usain Bolt nimmt den Laureus World Sportsman of the Year Award am Vorabend des Leichtathletikmeetings „Festival of Excellence“ im kanadischen Toronto aus den Händen von Michael Johnson und Edwin Moses, dem Chairman der Laureus World Sports Academy, in Empfang.

f2009.jpg
a2009.jpg

2010

Ein 27-köpfiges Team, angeführt von Martina Navrátilová, erklimmt den Kilimandscharo, um Spenden für die Laureus Sport for Good Foundation zu sammeln.

Bei den Laureus World Sports Awards finden jedes Jahr exklusive Pressekonferenzen mit den größten internationalen Sportpersönlichkeiten statt. Im Fußball-WM-Jahr 2010 steht Franz Beckenbauer gemeinsam mit dem damaligen Trainer der englischen Nationalmannschaft, Fabio Capello, Rede und Antwort.

f2010.jpg
a2010.jpg

2011

Sebastian Coe, US-Sprintstar Michael Johnson und der fünffache Segel-Olympiasieger Steve Redgrave, ihres Zeichens Mitglieder der Laureus World Sports Academy, kündigen eine neue Partnerschaft zwischen der Laureus Sport for Good Foundation und der Track Academy in Willesden im Norden von London an.

Rafael Nadal wird mit dem Laureus World Sportsman of the Year Award ausgezeichnet und begeistert das Publikum zum Abschluss der Preisverleihungsgala in Abu Dhabi mit einem Tischtennismatch gegen Moderator Kevin Spacey.

f2011.jpg
a2011.jpg

2012

Als Laureus in den USA verstärkt Fuß fasst, initiieren die Laureus-Sportgrößen Marcus Allen und Edwin Moses ein innovatives Schulungsprogramm, in dessen Rahmen 250 Trainer auf die Arbeit in sportbasierten Hilfsprojekten für Jugendliche in benachteiligten Gegenden von US-amerikanischen Städten vorbereitet werden.

Novak Djoković wird mit dem Laureus World Sportsman of the Year Award 2012 geehrt. Bei der Preisverleihung in London hat sein Trainer Boris Becker die Ehre, dem serbischen Tennisstar die berühmte Laureus-Statuette zu überreichen.

f2012.jpg
a2012.jpg

2013

Michael Phelps, der erfolgreichste Olympionike aller Zeiten, stattet vor der Verleihung der Laureus World Sports Awards dem Complexo Esportivo da Rocinha, einem Sportkomplex in einer großen Favela in Rio de Janeiro, einen Besuch ab. Bei der Gala darf er dann den Exceptional Achievement Award in Empfang nehmen.

f2013.jpg
a2013.jpg

2014

Laureus geht eine Partnerschaft mit Yayasan Rakyat 1Malaysia (YR1M) ein, um im Anschluss an die Preisverleihungsgala die langfristige Zukunft der „Sport for Good“-Initiative in Malaysia zu sichern. Diese sportbasierte Partnerschaft soll jungen Menschen im ganzen Land zugutekommen.

Die Verleihung der Laureus World Sports Awards findet zum ersten Mal in Südostasien statt. Schwimmstar Missy Franklin wird mit dem Laureus World Sportswoman of the Year Award ausgezeichnet, während Sebastian Vettel den Laureus World Sportsman of the Year Award erhält.

f2014.jpg
a2014.jpg

2015

Die Verleihung der Laureus World Sports Awards findet erstmals in China statt. Genzebe Dibaba wird für ihre beeindruckenden Leistungen 2014 mit dem Laureus World Sportswoman of the Year Award ausgezeichnet, während Tennisstar Novak Djoković zum zweiten Mal den Laureus World Sportsman of the Year Award in Empfang nehmen darf.

Am Vorabend der Gala in Shanghai wird eine neue Partnerschaft zwischen Laureus und Mercedes-Benz bekanntgegeben, die die Entwicklung der Laureus Sport for Good Foundation in China vorantreiben soll. Die Partnerschaft soll Hunderttausenden Kindern und Jugendlichen im ganzen Land zugutekommen und die langfristige Zukunft der „Sport for Good“-Initiative in Asien sicherstellen.

img1.png
img2.png

2016

Die Laureus World Sports Awards, mit denen die herausragendsten Leistungen von Sportlerinnen und Sportlern aus aller Welt gewürdigt werden, kehrten 2016 nach Europa zurück: Die Preisverleihungsgala fand zum ersten Mal in Deutschland statt – und zwar am 18. April 2016 in Berlin.

An der Preisverleihungsgala, die von Zuschauern auf der ganzen Welt online und im Fernsehen verfolgt wird, nahmen die größten aktiven und ehemaligen Sportpersönlichkeiten teil. Die Veranstaltung fand zum ersten Mal seit 2012 wieder in Europa statt, nachdem die Gala in den letzten Jahren in führenden Sportstädten rund um den Globus Halt machte, darunter Rio de Janeiro und Shanghai.

Awards 2016 official image.jpg
2016_Djokovic_awards_history_image.jpg